Geschrieben am

Werte oder Unwert

Aus meiner Sicht ist es tragisch, dass am Freitag, den 30.06.2017 die Entscheidung für die „Ehe für alle“ getroffen wurde. Diese Entscheidung weist aber vor allem auf ein Problem hin, dass in allen Kreisen (auch in christlichen Kreisen) existiert: das Unvermögen die eigenen Schwächen (oder die Schwächen anderer) nicht zum Standard zu erheben, ohne dabei zu diskriminieren oder zu stigmatisieren. Stattdessen greift man zu dem Mittel, Werte umzudeuten. Werte oder Unwert weiterlesen

Geschrieben am

Leben aus der Zukunft

Einen Gedanken, den wir (möglicherweise) immer wieder einmal hören, wird in etwa so zum Ausdruck gebracht: „durch Glauben bringen wir die Zukunft in die Gegenwart“. Als eines der Beispiele dafür wird hin und wieder David angesprochen, der auf eine Weise unter Gnade lebte, wie es zur Zeit des Gesetzes nicht denkbar gewesen wäre. Leben aus der Zukunft weiterlesen

Geschrieben am

Absolutheitsanspruch

Das ist so ein Satz, den man immer wieder hört: „diese fundamentalen Religionen haben doch alle so einen Absolutheitsanspruch …“ Und dabei werden dann die verschiedenen Weltreligionen in einen Topf geworfen und alles einmal gehörig umgerührt.

Und ganz ehrlich – ja, es stimmt, natürlich hat der christliche Glaube einen Absolutheitsanspruch. Absolutheitsanspruch weiterlesen

Geschrieben am

Fleisch, Sünde und Tod

Georg Friedrich Eduard William Wrede (* 10. Mai 1859 in Bücken; † 23. November 1906 in Breslau) war ein evangelisch-lutherischer Theologe. In seinem Buch „Paulus“ erklärt er das Leben, Wirken und die Theologie des Paulus (natürlich aus seiner eigenen Sicht). Darin gibt es interessantes zu entdecken: Fleisch, Sünde und Tod weiterlesen

Geschrieben am

Der verborgene Gott

Die Kirchenväter zu lesen ist wirklich recht interessant. Eines der Dinge, die dabei so spannend sind, ist die Tatsache, dass diese Kirchenväter (rein aus zeitlicher Perspektive betrachtet) an der Lehre der Apostel in der NT Gemeinde wohl am nächsten „dran“ waren.

Wenn man also hin und wieder etwas von ihnen (oder wenigstens über sie) zu lesen bekommt, kann es unsere Gedanken inspirieren. So auch einige Aussagen von Gregor von Nyssa (* um 335/340; † nach 394). Der verborgene Gott weiterlesen